Handelsparameter

Änderungen beim Handel

Im ständigen Bemühen, Ihr Handelserlebnis zu verbessern, hat XForex vor kurzem seine Handelsmöglichkeiten um den Handel mit Commodities und Indizes über Differenzgeschäfte (CFDs) erweitert, und nun um den Handel mit Aktien und Bitcoin. Unsere Handelsbedingungen haben sich entsprechend geändert, sodass nun Hebel- und Margenfunktionen pro Instrument zur Verfügung stehen. Das bringt viele Vorteile für den Handel, unter anderem:
  • Neue Instrumente
    Sie können jetzt mit neuen Instrumenten handeln und haben Zugang zum Aktien-, Futures-und sogar dem virtuellen Markt..
  • Schutz
    Der Schutz Ihres Handelskontos wurde erweitert. Das neue System überwacht Ihre Risikofaktoren pro Instrument und hilft so zu verhindert, dass Ihr Konto kalibriert wird.
  • Besseres Risikomanagement:
    Dank der Margenberechnung und dem Mindestsaldo pro Instrument mit spezifischen Parametern pro Instrument – Risikoberechnungen pro Position sind genauer und schützen Sie pro Instrumenthandel sowie auch das gesamte Konto.
Hebel

Ein Hebel ermöglicht es, mit Beträgen zu handeln, die wesentlich höher als Ihr ursprünglicher Investitionsbetrag sind, was die mögliche Rendite erhöht. Auch wenn die Möglichkeiten erheblich sind, deutliche Gewinne per Hebel zu erzielen, so kann dieser doch auch gegen Sie wirken, wenn sich der Markt in die entgegengesetzte Richtung Ihres Handels bewegt. Händler verwenden üblicherweise Stopp Loss & Take Profit, um solche Szenarien zu vermeiden. Bisher war der angebotene Hebel Ihrer gesamten Einlage zugewiesen.

Beispiel

Ihr Einzahlungsbetrag: 1.000 USD
Einlage: 1.000 USD
Angebotener Hebel: 1:400
Ihr Betrag mit Hebel lautet: 1.000 x 400 = 400.000 USD

Hebel pro Instrument

Hebel im Aktienmarkt sind üblicherweise wesentlich niedriger als solche auf dem Devisenmarkt. Deshalb wird mit dem Eintritt in diesem Markt der Hebel pro Instrument angeboten. Das heißt, jede Position besitzt einen Hebel entsprechend des speziell diesem Instrument zugewiesenen Hebelwertes, in dem Sie eine Position eröffnen möchten.

Verfügbarer Kontostand

Ein Hebel pro Position ermöglicht Ihnen auch, den wirklichen Wert Ihrer Trades genau zu überwachen. Jedes Mal wenn Sie eine Position öffnen, wird der wirkliche Wert Ihrer Investition in diese Position [nicht gehebelter Betrag entsprechend des Hebels pro Instrument] vom verfügbaren Kontostand abgezogen. Das heißt, dass Sie jetzt die verbleibenden verfügbaren Kontostand Ihrer Einlage in Echtzeit und nicht-gehebelten Werten (verfügbar für Handel) sehen können.

Einlage - verwendete Marge

Beispiel

Ihr eingesetzter Betrag: 1.000 USD
Hebel für Twitter: 1:20
Sie öffnen eine Twitter-Position für: 5.000 USD
Ihr verfügbarer Kontostand: 1.000 USD – [5.000 USD: 20] = 750 USD

Marge

Der Margenparameter zeigt das Verhältnis zwischen Ihrer Einlage und Ihrem Nettorisiko (die Summe aller offenen Positionen, konvertiert in die Basiswährung des Kontos) an. Sobald Ihre Marge das zulässige Limit übersteigt, besteht das Risiko einer Kalibrierung ALL Ihrer Positionen oder ein Teil Ihrer Trades wird automatisch geschlossen. Deshalb wird die Marge in Echtzeit überwacht.

Einlage 
--------------------x 100
Risiko 

Beispiel

Ihr eingesetzter Betrag: 1.000 USD
Sie öffnen eine Twitter-Position für: 5.000 USD
Einlage: 1.000 USD
Ihr verfügbarer Kontostand: 750 USD
Nettorisiko: 5.000 USD
Marge: (1000: 5.000) x 100 = 20 %

Marge pro Instrument

Da wir in den Aktienmarkt mit einem Hebel pro Instrument eintreten, wird die Marge ebenfalls pro Instrument angeboten. Jedes Instrument erhält nun seine eigenen Margenlimits, je nach nachdem, welchen Risikofaktor es entsprechend dem eingesetzten Hebel darstellt. Das gilt neben der gesamten Kontomarge [oben erwähnt], die weiterhin als Indikator für den Status Ihres Kontos fungiert. Um die Marge pro Instrument überwachen zu können, wurde ein Überwachungssystem zu Überwachung der Marge pro Instrument eingesetzt; das Mindestsaldosystem.

Beispiel

Google-Marge: 0,3 %
Preis pro Anteil: 1.228 USD
Position eröffnet: 10 Google-Anteile
Mindestsaldo: 0,3 % x 1.228 x 10 [Marge x Risiko] = 36,8 %

Mindestsaldosystem

Der Mindestsaldo ist ein automatisches System, das zum Schutz Ihrer Kontoinvestitionen eingerichtet wurde. Es verhindert, dass das gesamte Konto kalibriert wird. Dazu werden die Margengrenzen pro Instrument berechnet. Der Mindestsaldo zeigt die relative Summe aller Margen und wird jedes Mal berechnet, wenn eine Position geöffnet wird. Wenn Sie Ihre Einlage und den Mindestsaldo im Blick behalten, können Sie sehen, wie weit Sie vom Auslösen des Margin Calls entfernt sind.

Beispiel

Sie öffnen zuerst eine Google-Position – Ihre MM beträgt 36,8 USD.
Dann öffnen Sie eine zweite Position für Twitter –Ihre Twitter-MM beträgt 123,4 USD, wird aber nicht angezeigt.
Die Anzeige bezieht sich auf die relative Summe.

Mindestsaldo:        160,2 USD = [123,4 +36,8]

Margin Call

Wenn die Summe der Positionen eines bestimmten Instruments in einer bestimmten Marktrichtung die Risikogrenze für dieses Instrument erreicht, dann wird automatisch mit dem Schließen der Positionen dieses Instruments begonnen, bis eine ausreichende Marge wiederhergestellt ist. Positionen werden angefangen zu schließen, bis eine ausreichende Marge für das Instrument erreicht wurde; dabei wird der Schutz anderer Positionen sowie der Marge des gesamten Kontos erhöht. Der Vorgang des Schließens von Instrumenten pro Position wird als Margin Call bezeichnet.

Beispiel

Mindestsaldo:        160,2 USD = [123,4 +36,8]
Wenn Ihre Einlage weniger als 160,2 USD beträgt, werden entweder IhreGoogle- oder Twitter-Positionen geschlossen (die Position mit dem größten Verlust wird geschlossen).

Einlage

Der aktuelle Realbetrag auf dem Konto wird nach folgender Formel berechnet: (Gesamteinlage des Kontos) minus (Gesamtabgänge vom Konto) plus (Geschlossene Gewinne und Verluste – GuV) plus (Offene Gewinne und Verluste) plus Bonus, konvertiert in die Basiswährung des Kontos.

Einlagen - Abgänge + Geschlossene GuV + Offene GuV + Bonus

Offene GuV

Offene GuV: Gesamtgewinn und -verlust aller offenen Positionen (plus Zinsberechnungen) konvertiert in die Basiswährung des Kontos.

Nettorisiko

Nettorisiko: Die Summe aller offenen Positionen konvertiert in die Basiswährung des Kontos.

Anhängige Boni

Anhängige Boni: Zeigt den Bonusbetrag an, der in die Einlage übertragen wird, vorausgesetzt, dass Sie die „zu erreichende Menge an XPunkten“ im festgelegten Zeitraum überschritten haben.

Zu erreichende XPunkte

Zu erreichende XPunkte: Zeigt die XPunkte an, die Sie im festgelegten Zeitraum erreichen müssen, damit der Bonus in die Einlage übertragen wird.

Bonuscodes

Bonuscodes: Bonuscodes fügen dem Spielerkonto verschiedene Barboni hinzu, abhängig von der Art des Codes. Zur Einlösung eines Bonus müssen Händler bei Einzahlung den entsprechenden Bonuscode verwenden. Für Zugang zur Einzahlungsseite loggen Sie sich auf der Webhändlerplattform ein und betätigen Sie die Schaltfläche Einzahlung. Geben Sie auf der Einzahlungsseite einen gültigen Bonuscode in das Feld "Bonuscode" ein. Falls sie nicht über einen Bonuscode verfügen, bleibt dieses Feld leer.